TV. Archive | Die Filmographen.
97
archive,tax-portfolio_category,term-tv,term-97,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Connected licence germany tv show filmographen

Connected.

Connected ist ein preisgekröntes TV-Format, das international in 17 Ländern erfolgreich ist – in den USA u.a. mit Oscar-Preisträgerin Susan Sarandon.

Connected ist ungefiltertes und echtes Leben. Der Cast teilt besondere Lebensphasen in allen Facetten mit dem Zuschauer. Das Besondere daran: die Sendung wird von den Teilnehmern selbst gedreht – ganz ohne Kamerateams. Das Ergebnis ist authentischer, intimer und unterhaltsamer TV-Content, wie es ihn noch nie gegeben hat.

Die Filmographen halten die exklusiven Lizenzrechte von Connected in Deutschland und dem deutschsprachigen Raum.

BR Woidboyz in Town Staffel 2 Filmographen Filmproduktion TV Produzent

BR. Woidboyz in Town. Staffel 2.

Woidboyz – das ist bayerische Comedy ohne Rücksicht auf Verluste. Redaktion, Co-Entwicklung und Produktion von fünf Folgen à 45 Minuten in Staffel 2 der Unterhaltungssendung „Woidboyz in Town” für das BR Fernsehen. Mitproduziert wurden Beiträge zur Online-Auswertung und Programmhinweise zum Trailern auf dem BR Fernsehen. Der TV-Standard XDCamHD wurde abgelöst von Vollformatkamera Sony FS-7, teilweise mit Zoomobjektiv.

Sender: Bayerischer Rundfunk, Einsplus und einsfestival.

Redaktion und Produktion: Die Filmographen.

Offizielle Webseite BR – Bayerisches Fernsehen

Erste Staffel der Comedy-Reportage

BR. Woidboyz in Town. Staffel 1.

Redaktion, Co-Entwicklung und Produktion von vier Folgen à 45 Minuten in Staffel 1 der Unterhaltungssendung „Woidboyz in Town” für das BR Fernsehen. Mitproduziert wurden Beiträge zur Online-Auswertung und Programmhinweise zum Trailern auf dem BR Fernsehen. Der TV-Standard XDCamHD wurde abgelöst von Vollformatkamera Sony FS-7, teilweise mit Zoomobjektiv.

Sender: Bayerischer Rundfunk, Einsplus und einsfestival.

Redaktion und Produktion: Die Filmographen.

Offizielle Webseite Woidboyz in Town

Zweite Staffel Woidboyz in Town

Sat.1 Live Primetime Show Kai Pflaume yes we can dance giovanni zarrella

TV Show und Entertainment.

An der Produktion folgender Formate waren wir beteiligt.

Sat.1, Yes we can dance! mit Kai Pflaume
Giovanni Zarrella verzaubert als Michael Jackson das Publikum. In der SAT.1 TV Show Yes we can dance sorgt er 2009 im Studio mit seiner getanzten Hommage an den King of Pop zu Smooth Criminal für Begeisterungsstürme und Standing Ovations. Auch die Zuschauer vor dem Fernseher entscheiden sich für Giovanni Zarrella – und bescheren ihm damit 50.000 Euro.

BR, On3 Südwild
on3-südwild produzierte 2009 fünf Jahre lang eine einstündige Livesendung aus wöchentlich wechselnden bayerischen Städten. Die Moderatoren griffen in der Sendung lokale und überregionale Themen auf und interviewten Leute aus der jeweiligen Stadt. Zuschauer und User konnten sich direkt vor Ort oder über das Internet an der Sendung beteiligen. Von Anfang an bei on3-südwild an Bord waren die auf YouTube bekannt gewordenen Woidboyz.

ProSieben, Der Tag der Ehre
Der Tag der Ehre – Entscheidung im Boxring hieß das große Live Boxen Event, das am 14. November 2004 bei ProSieben startete.
Die Boxikonen und Erzrivalen Dariusz Michalczewski und Graciano Rocchigiani traten erneut gegeneinander an – als Box Trainer. Sie bildeten je sechs Männer aus, die anschließend in den Ring stiegen, um ihren persönlichen Konflikt zu lösen.

Sat.1, StarSearch
Die US amerikanische Vorlage half schon Stars wie Britney Spears, Christina Aguilera, Usher und vielen mehr zu ersten kleinen Erfolgen und gilt als Mutter der Castingshows.
Star Search war eine Castingshow in SAT1, die 2003 bis 2004 ausgestrahlt wurde. Gesucht wurden Musik Acts bis 15 Jahre, Musik Acts ab 16 Jahre, Models und Comedians.

ProSieben, The Swan
Am 09. November 2004 startete auf ProSieben die Real Life Doku The Swan – Endlich schön! Verona Pooth moderierte die Make-over-Show (Vorher Nachher TV Show) nach dem US-Vorbild. 16 Frauen erfüllten sich einen lang ersehnten Traum. Innerhalb weniger Wochen hatten sie sich komplett verwandelt. Unterstützt wurden sie von einem Schönheits-Chirurgen-Team, Fitnesstrainern, Ernährungsberatern, Psychologen und einem Motivationstrainer. Mittlerweile ist die umstrittene Sendung bei RTL2 zu sehen.

MTV, Hot@MTV
Im Jahr 2000 hatte MTV seinen Sitz noch auf dem Lodenfrey-Gelände in der Osterwaldstr. und war im Free-TV empfangbar. Der Sender war ein Lebensgefühl und prägte mit seinen zahlreichen Events wie die EMAs, VMAs oder den Campus Invasions den Zeitgeist dieser Ära. Sendungen wie MTV News mit dem Musiklexikon Markus Kavka, Unter Ulmen oder die Masters-Reihe waren legendär. Hot@MTV war eine Videoclip TV Show mit Moderationen, Studiogästen und Zuspielern, abwechselnd moderiert von Patrice, Johanna und Sophie, produziert in den damals ebenfalls noch auf dem selben Gelände ansässigen Eisbachstudios.

Sat.1, Darüber lacht die Welt mit Hape Kerkeling
Hape Kerkelings Comedy TV Show mit garantierten Lachnummern aus aller Welt und dem, was er kann wie kein zweiter: Nett lächelnd Leute auf den Arm nehmen. Ob an der Haustür oder auf dem Wiener Opernball – Hape Kerkeling setzt sich in seiner gewohnt charmanten Manier über alle Benimmregeln hinweg – ganz in der Tradition seiner legendären Anarcho Comedy.

Pro7, Rosen vom Ex mit Alexander Mazza
Ex trifft Ex … eine Begegnung der besonderen Art. Spannung? Wut? Freude? Tränen? Kommt drauf an, wie die Trennung abgelaufen ist. In der TV Show Rosen vom Ex, die 1999 – 2002 auf ProSieben lief, überrascht Moderator Alexander Mazza Verflossene mit Verlassenen, Noch Verliebte mit Ex Geliebten, führt wieder zusammen oder hilft beim Rachefeldzug gegen die ehemalige Flamme. Dafür geht Alexander Mazza an den Ort zurück, wo alles anfing und überbringt persönlich Rosen vom Ex.

TV Magazin.

Eine gewissenhafte Recherche, auch vor Ort und manchmal sogar unangemeldet und verdeckt. Das ist eine Facette der Recherche.
Denn die Kontrolle der Quellen ist der Grundstein der journalistischen Berichterstattung und des TV Journalismus.
Journalistische Erfahrung ist die Voraussetzung, um für TV Magazine im deutschen Fernsehen zu produzieren. Neben der tagesaktuellen Berichterstattung in den Nachrichten und Boulevard Magazinen spielen auch Promis und Service eine entscheidende Rolle im Wettlauf um den Zuschauer am Vorabend. Access Primetime am Nachmittag als Aktivierung der Primetime. Den Zuschauer informieren und unterhalten. Herausforderung TV Magazin.

Seit 2002 haben wir in zehn Jahren für alle national bekannten Magazine produziert, recherchiert und gedreht. Es gibt fast kein Thema, Trend, Promi oder Hype der an uns vorüber ging.

News to use sind Service: für mehrere Beiträge zum Thema Betrug auf ebay haben wir investigativ recherchiert und konnten Verdächte ausfindig machen, überraschen und konfrontieren. Es entstanden spannende Roadtrips und bunte Recherchereisen mit unzähligen Drehlocations, meist 8-12 Minuten für FocusTV.

Die Promis: nicht nur bei den Oscars in Los Angeles und in den Filmfestspielen in Cannes haben wir mit gefragten Promis rote Teppiche und luxuriöse Anwesen betreten und schlaue Fragen gestellt.

Thema Technik: wir haben offene W-Lan Anschlüsse geortet oder via Bluetooth Handygespräche mitgehört und die Besitzer anschliessend mit dem Wissen über ihre Daten konfrontiert und überrascht.
Das ist informativ und spannend. Der Zuschauer erkennt eine Wissenslücke und möchte wissen, wie der Trick funktioniert und ob er selbst betroffen ist. Wie kann der Zuschauer sich und seine Daten schützen, damit ihm nicht das passiert, was er gerade gesehen hat?
Das war schon im Jahre 2007 so. Die klassischen News to Use waren und sind relevant und interessant.

Mareille Höppner Sat.1 am Mittag Begleitreportagen Wochenserien

TV Wochenserien.

TV Produktion Wochenserien.
Wochenserien sind Verwandte der Reportage. Die Wochenserie findet meist im Rahmen eines täglichen TV Magazins wie Explosiv, taff oder Punkt 12 an jedem Tag einer Woche statt, hat also meist fünf Teile und ist mit insgesamt 35 bis 45 Minuten so lang wie eine klassische Reportage – nur eben verteilt auf mehrere Tage.
Wir haben seit 2005 viele Wochenserien als klassische Begleitreportagen produziert. Dabei waren zum Beispiel Detektive, eine Haushaltsberaterin , ein Tierarzt auf dem Land, Alleinunterhalter unterwegs und es gab den Freizeitparktest, die Weddinghelfer oder den Familienhoteltest.

Die Wochenserien haben sich Mitte der Nuller Jahre angeboten, um das Phänomen der aufkommenden Castingsendungen zu testen.
So haben wir zum Beispiel mehrere Serien für Pro7 taff und Sat.1 am Mittag zum Thema Jobcasting produziert – zu finden waren in den Casting Wochenserien zwischen den Jahren 2006 – 2009 u.a. ein Erotik Fotograf, ein Animateur auf Ibiza, ein Plus Size Model oder eine Gogo Tänzerin. Alle hatten ein Job oder eine Ausbildung zu vergeben und suchten nach Verstärkung.
Hilfreich war die tägliche Taktung unter inhaltlichen Aspekten. So konnte die Serie jeden Tag mit einer spannenden Entscheidung abschliessen und der Wettbewerb erzeugte Fallhöhe und war emotional. Die Erzählgeschwindigkeit wurde gesteigert.
In diesem Setting entstand auch unsere Idee, zwei Familien beim Verkauf ihres Trödels gegeneinander antreten zu lassen – heraus kamen mehrere Wochenserien mit dem Titel Trödelduell für Sat.1 am Mittag ab 2006.

Unser Spektrum umfasst auch hier die Idee und Recherche, das Casting und die Konzeption als auch die Kalkulation – und natürlich die komplette Umsetzung inkl. Dreh, Schnitt und Text.

Sat.1 Focus TV Begleitreportagen Reportage Reporterstücke Investigativ TV Reportage Filmographen

TV Reportage.

Die spannende TV Reportage besteht aus einem relevanten Thema, einer fundierten Recherche und agierenden Protagonisten. Das sind die Zutaten für eine Reportage, die situatives Drehen und Begleiten einer spannenden und emotionalen Situation ermöglicht. Das Ziel einer Reportage: das echte Leben authentisch und glaubwürdig einfangen.
Zur sendefertigen Produktion gehört die gesamte Wertschöpfungskette der journalistischen Filmemacher: von der Idee, der Recherche, Kalkulation bis hin zur kompletten Umsetzung inkl. Dreh, Schnitt, Text, Sprachaufnahme und Mischung.

Hier die wichtigsten Stationen aus über 10 Jahren TV Erfahrung und Fernsehproduktion im Bereich Reportage.

Sat.1, FocusTV Reportage 2006-2008
Einst ein Ableger des erfolgreichen FocusTV Magazin auf ProSieben mit Christiane Gerboth, mittlerweile einer der wenigen verbliebenen Reportage Sendeplätze im deutschen Fernsehen. Unsere 30 Minüter thematisieren Auktionshäuser, das KaDeWe oder das Strandbad Wannsee in Berlin.

ProSieben, P7 Reportage 2005
Die erfolgreichen ebay und Internet Beiträge bei FocusTV waren Inspiration für mehrere ProSieben Reportagen zu ebay Themen wie Plagiate, Betrug oder schlicht wie man seinen Trödel zu Geld macht. Konfrontationen, Servicestrecken und Reporter vor der Kamera haben diese Reportagen lebendig gemacht.

DMAX, Die Ludolfs 2009
Schnittrealisation von zehn Folgen für die TV Reality Doku Ludolfs auf dem Männersender. Begonnen hatte alles mit den Ludolfs als Protagonisten einer Reportage für Kabeleins.

DSF, TuningTV Los Angeles 2005
Eine Reportage über die Tuningszene von Los Angeles. Abends treffen sich Tuner und Pimper auf den riesigen Parkplätzen der Supermärkte in den Vororten. Hier zeigt man was man hat und die Cops greifen nur ein, wenn es zu illegalen Strassenrennen kommt.

RTL2, Frauentausch 2004
Die Mutter aller Tauschsendungen. Damals noch gedreht auf MiniDV bzw. DVCam hat man als Redakteur ganze zehn Tage bei der Familie verbracht und sich auf den Urlaub danach gefreut, der meist im Schnitt stattgefunden hat.

RTL2, Hobbygaertner 2003
Zwei Familien treten gegeneinander an und bringen ihre Gärten auf Vordermann. Natürlich mit Hilfe eines Architekten und einem ganzen Team von einheitlich gekleideten Helfern. Und der Zuschauer lernt wie man einen Teich anlegt oder was eine Pergula ist, während die Familien um den grössten Vorher Nachher Effekt wetteiferten.

MTV und VIVA, Festivals 2002-2005
Als das Musikfernsehen noch Musik gezeigt hat, waren  Festivalreportagen total angesagt. Wer nicht selber mit dabei sein konnte, hat sich sein Lieblingsfestival im Fernsehen angeschaut. Die bekannten Moderatoren haben im Backstage mit den grossen Stars geplaudert und in den Zeltstädten mit Festivalbesuchern für kurzweilige Unterhaltung gesorgt – passend zum Image des jeweiligen Events…