Strategie
Strategie und Markenführung beinhalten ein ganzheitliches Verständnis der Marke und Identität eines Unternehmens. Nachhaltige und erfolgreiche Kommunikation
Strategie, Marke, Markenführung, Markenberatung, strategische Beratung, Konzeption
21968
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21968,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.2,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive
Bewegen Sie Ihre Marke.

Denn auf einmal war es überall, das bewegte Bild. Nicht mehr nur abends im Fernsehen oder im Kino. Sondern in unserem Alltag, 24/7. Auf Laptops, Smartphones und im öffentlichen Raum.

Wie schafft eine etablierte Marke wie Hirmer, die jahrzehntelang ohne Bewegtbild auftrat, nun den Spagat zwischen Tradition und Moderne? Zwischen Print und Film?

In dem wir ihr beibringen, wie man sich bewegt. Dafür entwickeln wir eine Strategie in Form einer Bewegtbild-Identität, damit der Kunde Ihre Marke auch auf sämtlichen digitalen Kanälen authentisch erlebt.

Wir machen aus Ihrer Marke ein Erlebnis. Die Berichterstattung über eine unserer Kreationen für Hirmer in der Abendzeitung und der TZ München.

Damit Ihre Marke strategisch Position bezieht.

Zu Recht treten auch große Institutionen wie das Europäische Patentamt (EPA) aus dem Schatten der statischen Kommunikation: Wer sich als Motor der Innovation begreift und so präsentieren will, tut gut daran, dies in bewegten und bewegenden Bildern zu tun.

Denn im Einerlei schriftlicher Bekundungen macht das persönliche Statement der verantwortlichen Akteure, die intelligente Animation von sonst trockenen Inhalten, aber auch die anschauliche Illustration des Nutzens den ganzen Unterschied.

Papier ist geduldig, Film eben nicht. Im Gegenteil: Bewegte Bilder verleihen Ihrer strategischen Position Nachdruck und Glaubwürdigkeit. Inhaltlich und formal. Die besten Rezepte dafür halten unsere Bewegtbild-Strategien bereit. Strategie ist Basis der Kommunikation.

Ihre Marke braucht Schutz – von innen.

Stellen Sie sich vor, Sie hätten 159 Niederlassungen in 98 Ländern. Und überall dort würde Ihre Marke vor Ort eingesetzt und adaptiert. Von Ihren eigenen Teams. Alle sind sie überaus motiviert und im eigenen Feld echte Experten – nur als Marketiers fachfremd.

Die Gefahr: Zuviel guter Wille kann bei mangelnden Grundkenntnissen zum Fallstrick für Ihre Marke werden. Die Lösung: ein globales Projekt der Markenmediation, bei dem sowohl die unveräußerlichen Inhalte der Marke vermittelt werden …

… als auch die formalen Rahmen und Prozesse. In Zeiten von Social Media und Eigenproduktion von YouTube-Clips per Smartphone ist eine ganzheitliche Strategie als gemeinsamer Schutzrahmen Gold wert. Gut gemeint ist eben selten gut gemacht.

Bewegtbild verkauft – am PoS und anderswo.

Die Vernetzung von digitalem und stationärem Handel ist im vollen Schwung. Bislang allerdings mit eher nachteiligen Effekten für die „brick-&-mortar-stores“. Das liegt nicht nur an höheren Kosten und geringerer Transparenz im Vergleich zum E-Commerce. Die Lösung liegt in der Integration beider Welten. Und das geht einerseits über eine technologische „Aufrüstung“ des Einzelhandels. Aber auch über eine kommunikative: Das Markenerlebnis im Web und im Store müssen kongruent sein. Das schafft, wer über Bewegtbild Standards setzt. Solche in der Kundenberatung (auch remote) oder bei der Vermittlung markenkonformer Inhalte und Services auf dem Smartphone.

Digital Signage ist eben eine Strategieoption, kein animiertes Plakat.